Archiv für Oktober 2011

Rechter Übergriff auf der Hohen Warte!

Leider wurde uns von unfassbaren Szenen nach dem gestrigen Spiel gegen WAC berichtet.
Es gab einen rechten Übergriff von einer cirka 10 Personen großen Gruppe.

Hier eine Schilderung eines Betroffenen:

Gestern musste ich leider zum zweiten mal Bekanntschaft mit rechtsradikalen bzw. deutschnationalen auf der Hohen Warte machen!
War es beim ersten mal eine „Gruppe“ von lediglich drei Ungustln, die mir verbieten wollten offen gegen „Rechts“ aufzutreten war es gestern eine bedeutend größere Gruppe (min. 10 Personen).

Begonnen hat es mit einer Aussage auf der Toilette (einer dieser unnüchternen Menschen hat laut über Deutschnationalismus gesprochen – „alle Österreicher müssen sich als Deutsche fühlen, Deutschnational ist das einzig richtige“)!
Nachdem ich gemeint habe er solle doch einfach den Mund halten und gesagt habe, daß politik (und erst recht nationalsozialistische Aussagen) hier nichts verloren haben, wurde ich an der Bar gleich von vier bzw. fünf dieser Nazis bedroht!

Als ich dann auch noch den Fehler gemacht habe die gesamte Gruppe (ca. 10 Personen)nach dem Spiel zu fotographieren, ist die Situation beinahe eskaliert – zum Glück bin ich mit einer zerrissenen Jacke davon gekommen! Die Photos musste ich leider löschen – von den angdrohten Prügeln und meiner „Entsorgung“ im Kanal möchte ich gar nicht sprechen!

Ich bin Stolz darauf, daß Rechtsradikale, Deutschnationale & Co auf der Hohen Warte nicht willkommen sind! Seit gestern habe ich aber leider das Gefühl, daß diese Einstellung nicht von allen Fans begrüßt wird bzw. Rechtsradikale geduldet werden ja sogar auf der rechten Seite des Fanblocks stehen.
Ich würde mir wünschen, daß es eine erneute klare Ansage gegen dieses Gedankengut gibt – diese Leute wieder aus unseren Reihen verschwinden!!!!!!

Wir sind gerade dabei, die Täter zu recherchieren. Hinweise bitte an antifadoebling[at]riseup.net.
Ihr könnt uns gerne auch verschlüsselt schreiben.

Leider ist das nicht der einzige derartige Fall, der im letzten Jahr aufgetreten ist. Auch in zwei anderen Fällen mit rechtem Hintergrund versuchen wir die Täter und die Hintergründe zu ermitteln.

Informiert eure FreundInnen und überlegt euch wie wir gemeinsam gegen diese Leute vorgehen können.

Denn eines ist klar: Rechtsextreme haben auf der Hohen Warte nichts verloren!

In diesem Sinne:



When Friday Comes #1 zum downloaden

Für alle die kein Exemplar des Fanzines bekommen haben, gibt es WFC#1 auch als pdf zum downloaden.

Folgende Texte finden sich im Heft:

+ Danke Papa, dass du mich damals mitgenommen hast
+ Hohe Warte – Kein Platz für Diskriminierung
+ Mondiali Antirazzisti
+ Aktive Fanszene Döbling
+ Tatar Interview
+ Vienna Amateure
+ Legionäre in Österreich
+ Saisonüberblick
+ Homophobie im Fußball
+ Repression in Lustenau
+ Fooball Against Racism in Europe

…erster Blick aufs Fanzine

When Friday Comes #1
- howa terrace culture

Das neugegründete Kollektiv Partizan Rothschild stellt am Freitag beim Spiel gegen WAC ein neues Fanzine vor

when friday comes#1

und schließt damit die FARE Aktionswoche(n) ab.

HoWa kein Platz für Diskriminierung!

Coming soon…

Demnächst soll es endlich wieder ein Vienna Fanzine geben.
Der Schwerpunkt wird anlässlich der fare Aktionswoche bei verschiedenen Formen der Diskriminierung liegen. Die Vienna und ihre Fanszene wird dabei aber nicht zu kurz kommen. Wir freuen uns darauf!

28. Oktober 11 – Fanzine-release des Fankollektivs“Partizan Rothschild“ beim Heimspiel gegen WAC St. Andrä

Das neu gegründete Fankollektiv, das aus Mitgliedern mehrerer Fanclubs von Vienna besteht, wird ein Fanzine produzieren und verteilen, das sich mit dem Kampf gegen Vorurteile, Rassismus, Homophobie und andere Formen von Diskriminierung beschäftigt. Ein Hauptteil des Fanzines ist ein Interview mit Trainer Alfred Tatar, der darin einen klaren Standpunkt gegen Diskriminierung einnimmt.

Kollektiv Partizan Rothschild – A newly formed collective of various fan clubs from the Austrian second league club will produce a fanzine that highlights the fight against stereotypes, racism, homophobia and other forms of discrimination. One key atricle is an interview with the trainer of the club Alfred Tatar who makes a clear stand against discrimination. The production of the fanzine will be supported by the project ‚Football for Equality‘ that is co-funded by the European Commission/DG Justice under Fundamental Rights and Citizenship programme.

BW Linz und Vienna Party in der Kapu

Am 4.November gibt es nach dem Auswärtsspiel in Linz eine gemeinsame Fanparty mit den BW AnhängerInnen. Sie findet in der Kapu statt und steht unter dem Motto „Siamo Tutti Antirazzisti – Blau Weiss und Vienna Fans feiern gemeinsam“.

bwlinz&firsvienna